Beigleitet

begleitetIch habe nicht mein Leben gemacht, das Leben selber hat mich zum Leben gebracht, begleitet von den Pfaden der Erde, durch die Talebene voller farben und düfte, mit Sonne, die durch die Natur scheint: Das ist eine innere Freude und tiefes Glücksgefühl. Und dann gehen wir durch die steilen und gefährlichen Berge, voller ungewisser wege.

Daher müssen wir äusserst vorsichtig sein, wir müssen versuchen, die Füße gut auf dem Boden zu halten, weil wenn wir fallen – wir uns sehr weh tun.

Das ist genau wie im Leben: Wenn wir fallen, tun wir uns wirklich sehr weh. Dann müssen wir wieder neu beginnen, sehr sehr langsam, mit viel willen und ein bisschen glück.

Wenn wir das schaffen, werden wir wieder zurückkehren in ein neues Leben.

Ciao Gigi                       01.06.2009

Dier Beitrag wurder erstellt am Mittwoch, Februar 24th, 2010 um 18:06 Uhr, in der Kategorie deutsch. RSS Feed der Antworten abbonieren über RSS 2.0. You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Kommentar hinterlassen