Stress

24.06.2011

Es tut mir sehr leid, Gi, aber Ich kann nicht den gleichen weg zurücklegen wie in der Vergangenheit, mit viel stress. Aber Ich bin angekommen, wo Ich Wollte, oben. Aber die wichtigsten Werte sind zerstört: 1. Die Familie, 2. Die Gesundheit, 3. Finanzielle Probleme . Ich habe alles verlohren. Gi, du hast auch Probleme, von denen du mir oft erzählt hast. Ich habe versucht, in Deiner nähe zu sein, aber du hast es nicht gewollt und ich weiß warum: Du bist ein Dickkopf. Ich habe versucht, dir eine bessere Lebensqualität zu vermitteln, zunächst mit sich selber glücklich zu sein, in Harmonie zu leben mit dir selber und Deiner Welt und den Menschen, die dir nahe stehen. Du schenkst Ihnen Ehrlichkeit, Respekt und Korrektheit. Nur so kannst du Selbstvertrauen gewinnen. Aber alles das habe ich in unserer gemeinsamen Zeit nicht erlebt! – Du glaubst, dass alle Menschen dumm sind, nur du bist intelligent. Du hast in diesen dingen nicht immer die Realität und die Wahrheit gesagt. Du redest und lebst wie eine Schauspielerin vom Theater, die immer die Rolle der „Intrigantin“ spielen möchte, am Ende gibt es immer ein Drama. – Warum, Gi? Ich habe es nicht verstanden. Schon lange Zeit hast du dich mir gegenüber seltsam Verhalten. Ich wusste nicht, wohin du wolltest. Du hast dich langsam von mir entfernt. Du hast immer Raffinierte Entschuldigungen gefunden, wie wenn ich ein kleines Kind wäre, das nichts versteht. In Deinem Alter, Gi, wie lange brauchst du noch, um Erwachsen zu werden? Ich habe dich mehrfach in Italienische Restaurants ausgeführt, um dir die Italienische Küche nahe zu bringen, im Unterschied zu deiner Küche. Ich habe gehofft, du hättest in dieser Kultur Geschmackliche und Sinnliche Glücksmomente erleben können. – Du gehst zur Schönheitspflege, um deine Ausstrahlung zu erhöhen und die Aufmerksamkeit der Anderen zu finden. Das nützt dir nichts, Gi. Wenn du dich besser fühlen willst, fang mit den Füßen an, und dann gehst du höher. Das Gesicht kommt am Ende. Du musst vor den Spiegel treten, um dich zunächst von aussen und dann von innen zu sehen, um zu verstehen, ob du Glücklich bist oder nicht, Gi.

04.07.2011

An Meinem Geburtstag habe Ich darüber nachgedacht, welches Glück Ich gehabt habe, dass Du die Zeit gefunden hast, mir eine E-Mail zu schicken. Sie erschien mir fast wie ein „Adieu“. Du hast mir auch viel Glück gewünscht, vielen dank auch für das Geschenk. Ich habe in unserer Zeit nie verstanden, was du von mir wolltest, was du bei mir gesucht hast. Adieu mon Amour! Ich bin traurig, Ich bin zufrieden, mit diesen Emotionen zu Leben. Die bringen dem Leben einen Sinn und Wert. Ich Lebe !!

Ciao Gigi.